Es war ein sonniger Start in die Saison 2017. Dass wir aber gleich einen solch fulminanten Start hinlegen würden hätte keiner erwartet! Alles begann wie immer: Einweisung ins Pfannenwaschen, dann die ersten kleineren Funde...doch bei einem meiner Gäste hatte sich schon etwas Frust eingeschlichen. Die Waschtechnik wollte nicht recht funktionieren, zu wenige und zu kleine Flitter. Es erfordert auch etwas Übung das Gold zu erkennen, so fand ich in einer "goldlosen" Pfanne dieses Gastes gleich 4 Flitter mit meinem geschuilten Auge. So war die Motivation wieder geweckt. Kurz darauf sollte ich nochmal die "2nd Chance" erklären. Dabei wird eine schon fertig gewaschene Pfanne mittels einer einfachen und schnellen Technik nochmals kurz überprüft, was nicht selten doch noch zum Goldfund führt.
Und dann....... Ich denke, wir haben den Flitter wohl gleichzeitig gesehen.
(Zu übersehen war dieser auch nicht) : ) : )
Nach mehreren sprachlosen Sekunden des Staunens brauch dann ein kleiner Jubel los ! Ein Goldstück, ca 4mm. Ein toller Fund der auch gleich von allen bestaunt wurde. (siehe Bild) Damit war der Knoten geplatzt und es wurde freudig und erfolgreich noch bis übers offizielle Kursende hinaus geschürft.
Der Goldwaschkurs am 30.04.2017
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001013.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs
Sie hatten ihre eigene Ausrüstung dabei, aber es fehlte die Erfahrung. So zeigte ich was beim Goldwaschen mit der Rinne und Pfanne zu beachten ist. Bild ganz unten
Familienausflug mit Tochter und deren Freund.
"Ein spannendes und gleichzeitig entspannendes Erlebnis" meinte der Vater

03.06.2017
11.06.2017
18.06.2017
09.07.17
13.07.17
14.07.17
19.07.17
Alle Goldwaschberichte 2017 hier klicken