Der Goldwaschkurs am 11.06.2017
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001013.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs
Heute hatten sich viele Gäste mit Kindern eingefunden die zufälligerweise meist aus Ettlingen stammten. Es war ein sehr heißer Tag, aber ich führte meine Gruppe zu einem schattigen Plätzchen direkt am Schürfplatz.
Gleich bei der ersten Pfanne mit der ich die Waschtechnik demonstrierte blieben 5 Flitter hängen. Und auch bei der Wiederholung waren sogar 6 Flitter in der Pfanne. ein guter Anfang ! Reihum ging es von Gast zu Gast, bis die Waschtechnik "sitzt", damit selbständig Gold gewaschen werden kann. Bis dahin waren die ersten Gäste schon fündig geworden und ich zeigte wie man die Goldflitter in die Gläschen beförderte. Nun war aber erstmal Grillen angesagt. Die wohlverdiente Pause an einer schattigen Stelle tat uns gut. Die Kinder unterhielt ich mit "Geister-Gold" Geschichten; sie wollten mehr hören, aber ich kenne nur zwei : )
 Dafür wollten die Erwachsenen wissen wie ich zum Goldwäscher wurde. Ich erzählte es Ihnen und auch über den großen Goldrausch in Californien, der auch einen Bezug zum Markgräflerland hat. Der älteste von uns wollte
gar nicht mehr aus dem "Bach". Sogar während des Grillens war das Goldwaschen spannender als der Hunger groß. Am Kursende legte er nur widerwillig die Pfanne aus der Hand. man sah ihm an dass er gerne bis zur Dämmerung weitergewaschen hätte......Goldfieber eben ; )