An Himmelfahrt 2014 hatte ich eine gutgelaunte Schar Goldwäscher bei mir, viele aus dem Raum Stuttgart, aber einer hatte sich sogar von Mainz auf den Weg gemacht um hier am Rhein Gold zu waschen. Es herrschten ideale bedingungen: das Wetter war angenehm warm, aber nicht schwül, der Wasserstand war genau richtig um gleich im Uferbereich zu waschen. Also, los gehts!
In der ersten Vorführpfanne fand sich nicht ein einziges winziges Flitterchen. Also gleich nochmal! Vorab: Obwohl ich ja ein alter Hase bin konnte ich ein herzhaftes "Juhuuu" nicht unterdrücken als in der zweiten Pfanne ein 2mm Stück auftauchte. Klasse! das spornte natürlich meine Gäste so richtig an.
Kaum eine Pfanne blieb ohne Funde, wenngleich kleiner als mein erster Fund des Tages. Als nächstes setzte der Mainzer ein Highlight mit dem nächsten "2er" Flitter. Mein Gast war sehr interessiert an den Möglichkeiten zum Goldwaschen und an der handhabung der Utensielen - auch außerhalb Europs und stellte mir sehr zielgerichtete Fragen, die mir sonst eher nicht gestellt werden. Angeln wäre ihm zu langweilig und Goldwaschen wäre der richtige Freizeitausgleich, wobei er anklingen ließ dass mein Kurs nur der Startschuss wäre. das eigentliche Ziel wäre dann Kanada oder Alaska.
Nach dem gemütlichen BBQ machte ich die Rinnen fertig. So fanden sich dann Gruppen zusammen oder es wurde im "Familienbetrieb" gewaschen. Ich sollte einem Familienfater, der zuvor schon einen "2er" gefunden hatte beim Endauswasch des Rinnenkonzentrats helfen. das ist für Ungeübte etwas scwierig, da das Konzentrat sich nicht so einfach nach unten waschen läßt wie simpler Sand. Nur noch 2cm Konzentrat im oberen Pfannenbereich waren zu waschen, aber die feine Sandlinie im oberen Riffelbereich wollte ich auch noch auswaschen. Ein Schwenk und in den Riffeln zeigte sich ein Superflitter von ca 3mm ! Der mainzer meinte der wäre doppelt so groß wie sein 2er Fund.
Ich sollte Millimeterpapier künftig mitnehmen, damit ich das exakt bestimmen kann. Fazit: Klasse Bedingungen, Klasse Funde, Klasse Gäste!
Ich glaube das war mein schönster Tag der Saison 2014.
Der Goldwaschkurs am 19.06.2014
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001013.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs