Der Goldwaschkurs am 12.06.2015
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001013.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs
Heute hatte ich eine große schweizer Firma zu Besuch. Eigentlich ein Kurzbesuch, denn es waren nur 3 Stunden eingeplant. Doch kaum eingetroffen war es schon fraglich ob wir den Kurs überhaupt abhalten können , denn es begann ein Gewitter. So wurden dann gleich am Sammelplatz kleine Snacks und Getränke aufgebaut die als Stärkung beim Goldwaschen gedacht waren. Nach 45 Minuten ließ der Regen nach und wir konnten endlich aufbrechen. Wieder hatte ich eine Stelle prospektiert und wieder wurde diese von einem anderen Goldsucher angegraben. Zufall? um die verlorene Zeit wieder wettzumachen teilte ich die Gäste in verschiedene Teams ein:Team "Graben + Sieben" fütterte die gleich ausgelegte Rinne, sowie eine 2-Mann-Team das direkt in die Rinne schaufelte. Die anderen wurden derweil in die Kunst des Pfannenwaschens eingeführt. Die erwünschten Funde stellten sich sogleich ein, denn Chemiker haben wohl ein besonders ruhiges Händchen und den Umgang mit der Pipette zum Einsammeln der Flitter musste auch nicht erklärt werden : )
Die abschließende Leerung der Schleuse brachte dann ein überraschend gutes Resultat. (siehe Bild) So konnten selbst die nicht aktiv Beteiligten noch mehrere Flitter mit Nach Hause nehmen. Ich bin sicher mit diesem tollen Teamwork bei einem regulären 5 Std Kurs hätten wir den halben Pfannenboden mit Gold bedeckt !