Heute hatte ich eine große Gruppe aus dem Raum Stuttgart bei mir zu Gast. . Normalerweise kommt eine solch große Gruppe als Verein oder Firma daher, aber es handelts sich hier allesamt um Familienangehörige.
Seit dem letzten Kurs hatte sich der Isteiner Goldwaschplatz etwas verändert: Mehrere große, neue Löcher waren entstanden. Offenbar waren hier andere Goldsucher fleißig gewesen. Der Platz hat nach wie vor nichts an seiner Faszination verloren, außer uns waren noch ca 4 andere Goldsucher am Werk.
Als allererstes wurden diesmal gleich die Schleusen gelegt und die eine Hälfte der Gruppe durfte nach kurzer Einweisung die Rinnen füttern. Kein problem, es waren ja einige kräftige Kerle dabei!
Der anderen Hälfte brachte ich in der Zeit die Kenntnisse fürs Pfannenwaschen bei. Ein perfekter Umstand war der leicht erhöhte Wasserpegel. Wir gruben die neuen Löcher weiter aus und nutzten das breiteste Loch als Auswaschplatz. Damit konnte man sich den Weg zum Wasser sparen. So nach und nach sickerten Mitglieder der Schleusen-Crew ins Pfannenwäscher Team ein, denn nur schaufeln ist auf Dauer ja langweilig.
Man will das Gold das man findet auch vorher schon mal sehen!
Am Anfang lief es mit den Funden etwas zäh, aber plötzlich wurdn dann die Flitter wieder zahlreicher. Mittlerweile hatten wir uns eine Stärkung verdient und so wurde allerhand Leckeres auf den Grill gezaubert.
Am Nachmittag wurde erstmal eine Baderunde eingeläutet, und anschließend sollten die Rinnen geleert werden.
Vor zwei Wochen hatte ich noch den Einzug des Sommers bejubelt, aber ich wäre nicht böse gewesen wenns "nur" 25° gehabt hätte.
Die "Bavaria" wurde vorgesiebt bestückt. Man konnte toll sehen wie praktisch nur noch das Schwerekonzentrat in den Riffeln hing. Meine Schleuse war etwas flotter eingestellt, aber auch hier fast nur Konzentrat. Der Inhalt beider Rinnen ergab vielleicht 1/4 Inhalt für eine Pfanne die noch ausgewaschen werden musste.

Der Goldwaschkurs am 07.06.2014
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001012.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs