Der Goldwaschkurs am 21.06.2015
Die Bilder zum Kurs :

Goldwaschen-am-Rhein.de

rheindigger_neu001012.jpg
mit Rheindiggers Goldwaschkurs
Regnerisch und kühl begann dieser Tag, doch dies konnte die Begeisterung meiner Kurseilnehmer nicht trüben. An der Stelle wo letztes Mal die guten Funde gemacht wurden gruben wir natürlich weiter. Mit Erfolg, denn fast in jeder Pfanne war mindestens ein Flitter drin. Den einen nannten sie schon bald "Klaus mit den Goldhänden" da er Flitter um Flitter aus der Pfanne fischte. Er durfte dann später auch den Feinauswasch der Schleuse machen. Dazu später mehr...
Auch ein Opa mit seinem Enkel waren hier und schenkten die Pfanne. der Junge fand tatsächlich über 570g ! : ) Leider kein Gold, sondren Blei aus einem verlorenen Fischernetz ; )
Blei ist ja als Schwermetall selbst in kleinen Dosen im Körper giftig und so nahm ich es mit um es fachgerecht zu entsorgen.
Wir Goldgräber halten unseren "Bach" sauber und bei so einer Menge Blei die nicht ins Grundwasser kommt hat man doch ein gutes Gefühl.
Nach einem entspannten BBQ kam endlich die Sonne heraus und wir beschlossen die Rinne einzusetzen. da der Wasserstand leicht erhöht war konnten wir die Rinne sogar ganz in der Nähe ger Grube platzieren. Das anschließende Clearing brachte viele goldene Flitter. (siehe Bild) Lags am guten Teamwork oder gar am "Mann mit den Goldgänden"?
man weiss es nicht so genau ; )